Eigentlich sind wir „nur” Hundebesitzer, Colliebesitzer. 

Wir leben in der Nähe von Schwerin umgeben von viel Natur. Seit mittlerweile 21 Jahren begleitet uns mindestens ein Vierbeiner durchs Leben. Ein Leben ohne Vierbeiner wäre auch nicht denkbar.

Unser erster gemeinsamer Hund war ein Langhaarcollie, der beste Anfängerhund, den wir uns nur hätten denken können. Max kam eigentlich aus der Nähe des Ortes, in dem wir nun wohnen und begleitete uns durch viele Höhen und Tiefen des Lebens.

 

Da war es nur verständlich, dass nach einiger Zeit wieder ein kleiner Collierüde bei uns einziehen sollte. Diesmal schauten wir uns genau um und recherchierten sehr gründlich. Die Wahl fiel auf eine kleine Zucht in Niedersachsen. Nach dem ersten Kontakt stand für uns fest: aus dieser Zucht wollen wir einen Welpen. Nach vielen Besuchen und umfangreichem Schriftverkehr durfte Lino am 01.07.2016 in unser Leben tapsen und dieses bereichern.

Ich selbst arbeite als Lehrerin in einer kleinen Grundschule. Daher stammte auch die Idee, dass Lino ganz speziell als Schulhund ausgesucht wurde.

Durch seine Unerschrockenheit, Neugierde, Freundlichkeit und Gelassenheit war er genau der richtige Hund, um einen Schulhund in den Schulalltag zu integrieren. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit Linos plötzlichem Tod änderte sich schlagartig alles, was wir uns erträumt hatten. Alle Pläne und Träume waren auf einmal wie eine Seifenblase zerplatzt. Zurück blieb nur eine unfassbare Leere und die Frage nach dem WARUM! Aber jegliche Literatur, jegliches Nachforschen im Internet, jegliches Befragen von Fachleuten brachte keine Antworten.

Dies ist mein Weg zu helfen, Antworten auf das Warum zu finden. 

 

   
© Carina Höhne